Komponenten & Module

Home » Produkte » Komponenten & Module

Wichtige Systemkomponenten

AHS-Controller

Der Raspberry Pi ist ein Computer, der alle Daten erfasst und speichert, Funktionen und Regeln lokal ausführt, die Kommunikation zu einzelnen Komponenten innerhalb der Wohnung über Z-Wave oder WLAN Netze herstellt und die Alarmanrufe ins Internet durchführt.

Der Raspberry Pi sendet keine Daten an andere Rechner (ausgenommen Alarmanrufe), er arbeitet selbständig und ist über einen RSA Schlüssel mit 2048 Bit gegen Zugriffe von außen geschützt.

Die Leistungsfähigkeit des Raspberry Pi 3 ist vergleichbar der eines PCs unterer bis mittlerer Klasse. Der Pi hat sich bisher in allen Einsätzen als sehr robust und „gutmütig“ gegen Störeinflüsse gezeigt.

Der Raspberry Pi benötigt ein 5 Volt USB Netzteil. Es sollte immer das Original Netzteil (mit Himbeere) eingesetzt werden, damit der Strombedarf auch bei hoher Last sichergestellt ist.

Künstliche Intelligenz

Netzwerke und Speicherkarte

Z-Wave Logo

Die WLAN-Schnittstelle ist auf dem Board des Raspberry Pi bereits integriert. 

Die Z-Wave Verbindung wird durch eine aufgesteckte RAZBERRY, Z-Wave.Me Karte (Z-Wave Controller) hergestellt. Diese Karte wird durch AHS konfiguriert und alle Sensoren einer Installation werden mit dieser Karte verbunden (inkludiert). Ein Z-Wave Sensor kann also nicht einfach ausgetauscht werden oder aus einer Installation entfernt und in einer anderen benutzt werden.

Die Applikation und alle Daten werden auf einer Micro SD Karte nach dem AES 256 BIT Standard verschlüsselt gespeichert. Eine SD Karte kann also auch auf keinem anderen Gerät ohne Kenntnis des Schlüssels gelesen, kopiert oder verändert werden.

Die Zugänge zum PI und zum WLAN des PI´s sind durch 15-stellige Passworte geschützt.

Bewegungsmelder

Die Bewegungsmelder sind batteriebetrieben und können daher an jeder beliebigen Stelle innerhalb der Wohnung installiert werden. Sie werden mit den beiliegenden Befestigungsset an der Decke oder Wand montiert und ausgerichtet. Hinweise zur Installation und zum Einsetzen und Wechseln der Batterien finden Sie auch in der beiliegenden Anleitung. 

Die Reichweite der Bewegungsmelder zur Erfassung einer Bewegung beträgt zwischen 5 und 8 Metern. Wie alle batteriebetriebenen Z-Wave Sensoren meldet sich der Bewegungsmelder nur bei Auslösen eines Signals beim Z-Wave Controller. Weitere Informationen über den Zustand des Sensors oder das Austauschen des Node-Information-Frames (interne technische Sensordaten) geschieht nur nach Ablauf der Wake-Up-Time, nach Einsetzen der Batterie oder bei manuellem Auslösen am Sensor (Sensor abhängig, meistens durch 2-maliges Drücken eines Knopfes am Sensor). Parameter können daher nur vor Ort oder sehr langsam verändert werden.

Die Bewegungsmelder erfassen die Bewegung von Menschen mit Hilfe eines Infrarot Sensors. Es wird kein Bild erzeugt, sondern lediglich der Zustand „Bewegung“ oder „keine Bewegung“ registriert. Der Zustand „Bewegung“ wird für ca. 30 Sekunden beibehalten. Erfasst der Bewegungsmelder während dieser Zeit weitere Bewegungen, wird der Zustand „Bewegung“ um weitere 30 Sekunden verlängert. Erst wenn für 30 Sekunden keine Bewegung erkannt wird ändert sich der Zustand von Bewegung“ auf „keine Bewegung“.

Die von uns eingesetzten Bewegungsmelder besitzen einen extrem niedrigen Stromverbrauch, so dass mit Batterielaufzeiten von über einem Jahr gerechnet werden kann.

Assisted Home Solutions Bewegungsmelder

Bettsensor

Benutztes leeres Bett

Der Bettsensor besteht aus zwei Komponenten, der Antenne und der Controller-Box. Die Antenne ist entweder eine leitende Platte (16cm x 10cm) oder ein leitfähiger Stoff (25cm x 25cm).

Es handelt sich um einen kapazitiven Sensor, ähnlich den Touchscreens von Handys und Tablets. Kapazitive Sensoren reagieren auf Wasser und andere stromleitende Gegenstände. Je näher sich das Objekt an der Antenne befindet, umso stärker ist das Signal.

Materialien, die Strom leiten oder Wasser enthalten, bewirken einen Abschirm-Effekt und schwächen das Signal ab – z.B. Gel-Matratzen oder Metallrahmen, Stellmotoren etc. Bei sehr dicken Matratzen und Boxspring-Betten kann der Abstand zwischen der Person und der Antenne zu groß sein. Die Antenne muss dann oberhalb oder in der Matratze (Bezug mit Reißverschluss) installiert werden.

Die Antenne reagiert auf das schwache elektrische Feld der Wassermoleküle unseres Körpers und erkennt so, ob sich ein Mensch im Bett befindet oder nicht. Die Controller-Box bereitet diese Messwerte auf und sendet sie an den AHS-Computer.

Da der Bettsensor auf das körpereigene Wasser reagiert, werden die meisten Dinge, die auf dem Bett liegen wie Kleidung, Taschen etc., nicht erfasst. Allerdings erzeugen große Haustiere ein ähnliches Signal. Auch größere elektrische Geräte, wie Wärmedecken, Staubsauger u.a.  können gelegentlich eine Bettbelegung vortäuschen.

Nachtlicht

Eine ausreichende und situationsgerechte Beleuchtung gibt Orientierung und hilft dadurch Stürze zu vermeiden. Voraussetzung ist allerdings, dass das Licht richtig positioniert ist und vor allem, dass es rechtzeitig an- und nicht zu früh wieder ausgeschaltet wird.

Durch die Kopplung an den AHS-Bettsensor, wird das AHS-Nachtlicht genau dann eingeschaltet, wenn das Bett verlassen wird und erst dann wieder ausgeschaltet, wenn die Bewohnerin / der Bewohner wieder sicher im Bett liegt. Das kann kein zeit- oder bewegungsgesteuertes Nachtlicht – oft wird es genau dann wieder dunkel, wenn Licht am meisten gebraucht wird. Ob als LED Streifen unterm Bett oder das eigene Flurlicht – das AHS-Nachtlicht leuchtet immer dann, wenn es gebraucht wird.

Nachtlicht LED Band

Tür- und Fenstersensoren

Offene Tür und Fenster

Tür- und Fenstersensoren erkennen, ob eine Tür oder ein Fenster offen oder geschlossen sind. Dies geschieht durch zwei Komponenten – einem Magneten und einem Magnetschalter in Verbindung mit einem Funkmodul. 

Zur sicheren Unterscheidung von An- und Abwesenheit in der Wohnung sind Türsensoren unbedingt erforderlich. 

Fenstersensoren bilden einerseits ein Sicherheitselement, anderseits können sie zur Klima- oder Heizungssteuerung eingesetzt werden.

Funksteckdosen (Zwischenstecker) und Relais

Die Funksteckdosen einfach in eine Steckdose stecken und mit einer Lampe verbinden. Die Steckdosen können auch per Knopf ein- und ausgeschaltet werden. Zur Stabilisierung des Netzwerkes sollten die Funksteckdosen möglichst gleichmäßig in der Wohnung verteilt werden. (Siehe hierzu auch den Punkt Netzwerke). Die Verbindung zum AHS-Computer erfolgt automatisch sobald sie in einer Steckdose stecken. Weitere Aktionen sind nicht erforderlich. Netzbetriebene Geräte senden ihren Node-Information-Frame regelmäßig und können daher auch remote schnell programmiert werden.

Die Funksteckdosen sind für alle in einem privaten Haushalt vorkommenden Elektrogeräte geeignet. Obwohl sie in der vorliegenden Anwendung nur zur Steuerung des Nachtlichts eingesetzt werden, können sie auf Grund der Zulassung bis zu 3,5 kW auch Geräte mit hoher Leistung, wie Waschmaschinen und Spülmaschinen schalten.

Die Zwischenstecker sind von uns so programmiert, dass sie unabhängig von ihrem aktuellen Zustand bei Bedarf immer Nachtlicht einschalten. Sollte sie das Nachtlicht bereits per Schalter an der Funksteckdose eingeschaltet haben, behalten LISA und ALWA diesen Zustand bei. Sie können die Funksteckdosedaher auch am Ein-Ausschalter bedienen, ohne die Funktion des Nachtlichts zu stören.

Anstelle von Funksteckdosen können auch Unterputzrelais zum Einsatz kommen. Diese Relais werden in der Installationsdose eines Lichtschalters in den Stromkreis eingebunden und können so das damit verbundene Licht steuern. Die ursprüngliche Funktion des Lichtschalters bleibt dabei vollständig erhalten. Das Relais kann auch direkt im Schaltschrank verbaut werden und von dort ganze Stromkreise steuern.

Funksteckdose beleuchtet

Rauchmelder und Herdabschaltung

Assisted Home Solutions Rauchsensor

Die AHS-Rauchmelder funktionieren genauso wie herkömmliche Rauchmelder, allerdings sind sie in das System über das Z-WAVE Netz eingebunden. Das Auslösen eines Rauchmelders kann damit in die Situationserkennung und die Alarmierung eingebunden werden. 

Insbesondere kann über Relais und einen Leistungsschütz im Schaltschrank der Herd abgeschaltet werden. Die Installation dieser Komponenten kann nur durch einen zugelassenen Elektrobetrieb erfolgen.

Notrufknopf

Mit Hilfe des Notrufknopfes kann die Alarmkette von der Bewohnerin / dem Bewohner jederzeit aktiv ausgelöst werden.

Wenn das Assistenzsystem eine Situation nicht oder zu spät erkennt kann durch Drücken des Notrufknopfes jederzeit Hilfe gerufen werden. Geschieht das einmal unabsichtlich kann die Alarmkette durch Annahme des Anrufs in der Wohnung immer noch abgebrochen werden. Eine zusätzliche Sicherheit für alle Fälle.

Assisted Home Solutions Mobiler Notknopf

Pakete und Zusatzmodule

AHS hat eine große Anzahl zusätzlicher, individueller Ergänzungen zum Assistenzsystem ALWA entwickelt. Dadurch ist es möglich, ein auf Sie individuell zugeschnittenes Paket zu konfigurieren. Erhöhen Sie die Sicherheit ihrer Wohnung, senken Sie den Energieverbrauch oder erhöhen Sie einfach ihren Wohnkomfort. Alles ist möglich, wenn Sie das Basissystem einmal installiert haben – ohne großen Mehraufwand. Mit wenigen Zusatzartikeln ergeben sich ganz neue und nützliche Funktionen.

Sprechen Sie uns an, wir planen von Anfang alles mit Ihnen zusammen. Hier nur eine kleine Auswahl:

Wassersensor

Volle Badewanne

Wenn die Badewanne überläuft, der Abfluss der Dusche verstopft ist oder wenn in der Küche mal etwas schief geht. Besonders in behinderten gerecht eingerichteten Bädern kommt es leicht zu Überschwemmungen. 

Mit einem Wassersensor merken Sie es rechtzeitig und können das Schlimmste verhindern.

Heizungssteuerung

Digitalthermostat

Heizungssteuerungen gibt es viele – aber eine Heizungsteuerung, die weiß, ob Sie zu Hause sind oder ob das Fenster im Schlafzimmer offen steht, gibt es nur bei uns.

Verbinden sie ihre Hausinstallation mit unserem AHS-Computer und ihre Heizung wird intelligent.

Klimasteuerung und Lüftung

Junge Frau an offenem Fenster

Die eine hat immer ein Fenster offen – und heizt den Vorgarten; der andere hat seit Tagen nicht mehr gelüftet – der CO2-Wert hat ein Rekordhoch. 

Bessere Luft in der Wohnung und weniger Heizkosten – eine Klima- und Lüftungssteuerung spart nicht nur Geld, sondern verhindert Schimmelbildung und erhöht die Behaglichkeit.

Fenster- und Außentür-Überwachung

Offenes Modernes Fenster

Steht die Balkontür noch offen, ist das Fenster im Arbeitszimmer geschlossen? Machen Sie es den Einbrechern nicht zu leicht. Ruhiger einschlafen oder unterwegs sein können Sie, wenn sie wissen es ist alles in Ordnung.

Mit einfachen Tür- und Fenstersensoren wissen Sie immer, wie es um Ihre Sicherheit steht. Ganz besonders im Zusammenspiel mit unserem automatischen Türschloss ist das eine echt sichere Sache.

Automatisches Türschloss

Moderne Türverriegelung

Ein nachträglich einfach zu installierendes automatisches Türschloss erschließt eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten, z.B:

  • Gezieltes Öffnen der Tür im Alarmfall, damit Hilfe auch zu Ihnen kommen kann
  • Automatisches Verriegeln der Tür bei Abwesenheit, zeitgesteuert oder immer wenn Sie zu Bett gehen

Alles individuell regelbar und mit vielen nützlichen Einstellungen.

Zutrittskontrolle und Überwachung bei längerer Abwesenheit

Seniorin winkt zum Abschied

Sie sind öfter einmal für ein paar Tage unterwegs? Dann wäre es doch beruhigend, wenn Sie immer wüssten, dass zu Hause alles in Ordnung ist. War die Putzfrau da, hat die Nachbarin die Blumen versorgt oder ist da jemand, der da nicht hingehört. 

Ihre Wohnung passt mit unserem Assistenten auf und meldet jeden nicht gewollten Zutritt zu Ihrer Wohnung. Wir können vielleicht nicht verhindern, dass sich jemand gewaltsam Zutritt verschafft, aber wir können schnell Hilfe rufen oder mit Licht und Krach abschrecken  – wo auch immer Sie gerade sind.

Scroll to Top